News zu Handicap und chronischer Erkrankung

Eigenprodukte aus geschützten Werkstätten

Mittwoch, 25. Oktober 2017

Die Stiftung Sovalore bietet betreute Arbeitsplätze in der Administration von Socialstore an. (Bild: Socialstore, Charles Ellena)

In geschützten Werkstätten in der Schweiz arbeiten über 30'000 Menschen. Sie schätzen es, wenn sie in ihrer Arbeitszeit einer Beschäftigung nachgehen können, die ihnen Freude bereitet und wo sie Wertschätzung durch ihre Arbeit erfahren.

Die meisten Werkstätten fertigen mit ihren Mitarbeitenden Aufträge für Gewerbe und Industrie. Die Palette an Aufgaben ist gross: Montagearbeiten, Logistik und Versandarbeiten, Näharbeiten, Drucksachenerstellung usw. Bedingt durch die zunehmende Deindustrialisierung, die Automatisierung und Auslagerungen einfacher Tätigkeiten ins Ausland wird es aber für die sozialen Institutionen immer schwieriger, geeignete Beschäftigungen für ihre Mitarbeitenden zu erhalten. Vermehrt setzten darum immer mehr Werkstätten auf die Herstellung von eigenen Produkten und stellen qualitativ ansprechende Produkte her: Spielwaren, Geschenkartikel, Gebrauchsgegenstände für den Alltag und vieles mehr. 

Hier erfahren Sie mehr über die Vermarktung der hochwertigen Produkte aus geschützten Werkstätten