News zu Handicap und chronischer Erkrankung

Inklusion praxisnah

Montag, 29. Mai 2017

Menschen mit Handicap - im Spannungsfeld zwischen Forderung, Unter- und Überforderung. (Bild: Pixabay.com)

Öffentliche Kurztagung über Behinderung und Normalisierung in der Leistungsgesellschaft am Samstag, 17. Juni 2017 in Bern.

Frauen und Männer mit Behinderung müssen nicht nur den Anforderungen von Beruf, Alltag und Familie gewachsen sein, sondern auch den Anforderungen, die die Behinderung an sie stellt. Doch wie steht es am Arbeitsplatz und anderswo mit der Rücksicht auf ihre Bedürfnisse? Wie schützen sie sich vor Überbelastung und negativem Stress? Wie weit sollen/ müssen Betroffene sich an das nichtbehinderte Umfeld anpassen? Wie viel «Behinderung» und «Vielfalt» wird in der Arbeitswelt toleriert? 

An der Tagung zum 15-jährigen Bestehen von avanti donne beleuchtet Gastreferentin Susanne Schriber ein wenig beachtetes Trilemma der Inklusion: den Zielkonflikt zwischen Empowerment, Normalisierung und Gleichheit. Das hört sich abstrakt an, trifft uns im Alltag aber ganz zentral und verlangt von uns immer wieder, dass wir uns entscheiden. Anschliessend diskutieren Frauen mit Behinderung über ihre Erfahrungen im Umgang mit Leistung, Anpassung und Widerstand.

Die Tagung ist kostenlos. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Platzzahl ist begrenzt. 

 

Datum: Samstag, 17. Juni 2017, 

Zeit: Beginn: 10.00 / Ende: 12.30 Uhr 

Ort: Berner GenerationenHaus, Bahnhofplatz, Bern

Anmeldung bis spätestens 10. Juni an: info(at)avantidonne(dot)ch / www.avantidonne.ch