News zu Handicap und chronischer Erkrankung

Diagnose MS – Verbesserungsbedarf in der Arzt-Patienten-Kommunikation

Montag, 4. November 2019
Multiple Sklerose

Sehr oft machen MS-Patienten eine schlechte Erfahrung unmittelbar nach der Diagnosestellung. Sie werden nach der Diagnose alleine gelassen, nicht ordentlich aufgeklärt oder die Ängste werden nicht ernst genommen. Erfahrungsgemäss ist es so, dass die meisten MS-Patienten vor der Diagnose nicht viel über Multiple Sklerose wissen. Und wenn sie bereits was über MS gehört haben, dann sind das häufig irgendwelche Unwahrheiten von Bekannten von Bekannten.

Hier geht's zum Artikel

Hier geht's zu Stark mit MS