News zu Handicap und chronischer Erkrankung

Mobilität für alle – seit 1992

Mittwoch, 24. Januar 2018

Der gemeinnützige Verein Behinderten-Reisen Zürich (VBRZ) wurde 1981 als „Zürcher Rollstuhltaxi“ gegründet und ab 1992 unter seinem jetzigen Namen weitergeführt. Damit gilt er im Kanton Zürich als erster Fahrdienst für Menschen mit Behinderungen. Aktuell werden mit 23 Fahrzeugen jährlich auf rund 950‘000 Kilometern gegen 20‘000 Personen befördert. Der Verein möchte seine Hilfeleistungen aus eigener Kraft erbringen und beanspruchte deshalb seit seiner Gründung keinerlei staatliche Subventionen.

Das Hauptziel des Vereins sind Hilfeleistungen in Punkto Mobilität. Seine Flotte ist in Stadt, Kanton und der ganzen Schweiz für alle Menschen unterwegs, die die öffentlichen Verkehrsmittel nicht benutzen können. Dabei handelt es sich vorwiegend um allgemeine Freizeitfahrten und um Beförderungen zu Kuraufenthalten oder an Ferienorte. Daneben erledigen sie regelmässige Schulfahrten für Kinder und Jugendliche mit einer Behinderung oder Pendelfahrten zu Wohnheimen oder Arbeitsstätten. Der Verein findet für jeden Beförderungswunsch eine Lösung.

In der Preisgestaltung kennt der Verein einen Normaltarif, der für alle Institutionen angewandt wird. Für Personen, die ihre Fahrten aus der eigenen Tasche bezahlen müssen, werden starke Vergünstigungen angeboten. Für Mitglieder werden davon nochmals 50% abgezogen! Bestellungen können kurzfristig telefonisch aufgegeben werden. Das Dispositionsteam berechnet die Fahrt umgehend und organisiert das Nötige.

Die Vereinsziele

Das zweite Ziel des Vereins war und ist es, Arbeitsplätze für Menschen mit einer Behinderung zu schaffen. Die Büros sind dementsprechend eingerichtet und rollstuhlgängig. Momentan haben von 6 Mitarbeitenden im Büro, 3 eine körperliche Beeinträchtigung. Keiner der Arbeitsplätze ist geschützt. Die betroffenen Mitarbeitenden agieren innerhalb des Teams vollwertig und auf Augenhöhe. Auf diese Form der Gleichstellung ist der Verein Behinderten-Reisen Zürich stolz.

Im Rahmen des dritten Vereinsziels sind sie einen Einsatzbetrieb für Freiwillige, Personen aus der Arbeitsintegration und Zivildienstleistende. Zudem ist der Verein ein anerkannter Ausbildungsbetrieb für Berufseinsteiger. So erbringt der Verein auch hier einen wichtigen gesellschaftlichen Nutzen.

Reisen und Freizeit

Im Bereich Reisen und Freizeit werden parallel zu den täglichen Transportdienstleistungen laufend interessante Reisen und weitere schöne Aktivitäten organisiert. Für die Mitglieder ist die Teilnahme von A-Z kostenlos. Gleiches gilt für die Reiseberatung, die im Rahmen nationaler oder internationaler Planungen beansprucht werden kann. Das Team stellt die gewünschten Kontakte her, verweist an die kompetenten Stellen und unterstützt administrativ.

Das Reiseprogramm umfasst einen monatlichen Halbtages- oder Tagesausflug. Diese vielfältigen Reisen stellen eine kostengünstige, bequeme und direkte Transportmöglichkeit zu beliebten Sehenswürdigkeiten dar. Die Fahrer holen die Teilnehmenden an Ihrem Wohnort ab und bringen sie sicher und glücklich wieder zurück. Im Zentrum stehen die Abwechslung und das gesellige Beisammensein.

Neben den monatlichen Reisen verfolgt der Verein in regelmässigen Zeitintervallen drei kostenlose Freizeitprojekte. Im „Pianocafé“ spielt das Vorstandsmitglied Alfred Haller Evergreens zu Kaffee und Kuchen. Der „Dinnertable“ ist ein feines Abendessen an einem hübschen Ort in einer kleinen geselligen Runde. Beim „Long Weekend“ handelt es sich um eine Kurzreise über ein verlängertes Wochenende in eine nahe Region oder Stadt von kultureller Bedeutung. Das „Long Weekend“ richtet sich exklusiv an unsere Vereinsmitglieder mit Behinderungen.

Alle Informationen zum Reiseprogramm und den drei Freizeitprojekten sind jederzeit auf der Webseite von Behinderten-Reisen oder telefonisch abrufbar. Für Gäste ist die Teilnahme fast (Reiseprogramm) oder ganz gratis („Pianocafé“/“Dinnertable“). Die Mitglieder können ihr Portemonnaie in jedem Fall zu Hause lassen, für sie ist alles von A bis Z kostenlos!

Es ist dem Verein ein grosses Anliegen, neben dem täglichen Fahrdienst auch Akzente in der Freizeitgestaltung von Menschen mit Behinderungen zu setzen.

Kontaktdaten:

Verein Behinderten-Reisen Zürich

Mühlezelgstrasse 15

CH-8047 Zürich

Tel. 044 272 40 30

Fax 044 272 49 10

email(at)vbrz(dot)ch

www.vbrz.ch