Gebrauchte IT-Geräte schaffen Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung, jetzt auch in Urdorf

Schaufenster des AfB Shop in Urdorf
Die erste Niederlassung der AfB Stiftung social & green IT in Urdorf.

Seit April 2014 haben Unternehmen die Möglichkeit, ihre nicht mehr benötigten IT-Geräte an die AfB Stiftung Social & Green IT in Urdorf zu übergeben, Privatpersonen können diese nach der Aufbereitung wieder erwerben. So werden Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung geschaffen und die Umwelt wird geschont. 

Schweizer Unternehmen können mit Hilfe ihrer nicht mehr benötigten IT-Geräte dazu beitragen, dass Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung geschaffen werden und Ressourcen geschont werden. Seit April 2014 werden in der AfB-Niederlassung in der Grubenstrasse 3 in Urdorf die von engagierten Firmen und öffentlichen Einrichtungen zur Verfügung gestellten PCs, Notebooks, Drucker, TFTs und Mobiltelefone aufbereitet, um Sie anschliessend im AfB Shop zu einmaligen Preisen wieder zu verkaufen.

Die ersten Arbeitsplätze wurden in der Schweiz schon geschaffen

Gemeinsam mit der Stiftung Solvita konnten die ersten Arbeitsplätze nun auch in der Schweiz erfolgreich geschaffen werden. Die Mitarbeiter der Solvita übernehmen die im AfB-Prozess anfallenden Aufgaben von der Geräteerfassung, Datenlöschung, Hardwaretest bis hin zur Reinigung und Reparatur der Geräte, die grosse Firmen an AfB überlassen. Durch weitere Kooperationspartner, die AfB ihre nicht mehr benötigten IT-Geräte überlassen, sollen weitere hochwertige und sinnvolle Arbeitsplätze entstehen. Auch Privatpersonen tragen durch den Kauf der aufbereiteten Geräte massgeblich dazu bei, dass Arbeitsstellen für ansonsten am Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen mit Behinderung entstehen und darüber hinaus auch die Umwelt geschont wird. Die Kunden erwartet hier eine persönliche Beratung sowie Services rund um das Angebot an IT wie Geräteinstallation, Daten-Rettung und Viren-Löschung.

Weitere Firmen als CSR-Partner für die Initiative 500 Gruppe gesucht!

Das von AfB langfristig festgelegte Ziel ist die Schaffung von 500 Arbeitsplätzen für behinderte Menschen in der IT-Branche. Um den gesellschaftlichen Erfolg in sozialer und ökologischer Hinsicht auch zukünftig weiter voranzutreiben, sucht die I500 (Muttergesellschaft der Stiftung AfB social and green IT) nach weiteren Firmen und öffentlichen Einrichtungen, die ihre nicht mehr benötigte IT-Hardware zur Datenlöschung und Aufbereitung bereitstellen.
„Wenn sich grosse Firmen für eine Partnerschaft entscheiden, richtet AfB in deren regionalem Umfeld einen weiteren Standort ein. Die Firmen tragen so massgeblich dazu bei, dass weitere Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap entstehen. So kann AfB das Ziel erreichen, langfristig 500 Arbeitsplätze für Menschen mit und ohne Behinderung im IT-Bereich anzubieten.“ Paul Cvilak, Gründer der Stiftung AfB social & green IT in der Schweiz.

Interessierte Unternehmen werden gebeten, sich hier zu melden:

Kontakt: AfB Stiftung social & green IT
Sirnacherstrasse 1
9500 Wil
Telefon +41 (0)71 911 49 43
E-Mail: maria.huber(at)myhandicap(dot)ch

Niederlassung Urdorf
Grubenstrasse 3
8902 Urdorf
Telefon: +41 (0)44 736 12 50
E-Mail: info(at)afb-group(dot)ch

Sie haben noch Fragen? Stellen Sie diese gleich hier im Forum!