Aktuelle News zum Thema

Bahnhof Lugano wird barrierefrei

Dienstag, 25. Februar 2014

(Bild: SBB)

Mit dem traditionellen Spatenstich haben heute Morgen die Bauarbeiten der neuen zentralen Bahnhofshalle im Bahnhof Lugano offiziell begonnen.

Am Anlass teilgenommen haben der Stadtpräsident von Lugano, Marco Borradori, Staatsrat Claudio Zali und Stefano Ardò vom Key Account Management von SBB Infrastruktur. «Mit der Eröffnung der beiden Basistunnel profitiert das Tessin von einer epochalen Verbesserung des Bahnverkehrs: Es ist daher sehr wichtig, über einen Bahnhof mit besseren Zugängen und einem grösseren Kundenservice zu verfügen», erwähnte Stefano Ardò von Infrastruktur. «Eine solche Baustelle zu leiten, kommt einer Operation am offenen Herzen gleich», meinte er.

Die SBB wird mit grösseren Aushubarbeiten im mittleren Bereich des Bahnhofs einschneidende Eingriffe vornehmen, um Aufzüge, Verkaufsflächen, neue Zugänge und eine neue Haltestelle der Standseilbahn zu bauen. Während des ganzen Umbaus werden alle Dienstleistungen aufrechterhalten, was grosse Herausforderungen für die SBB mit sich bringt.

Im Verlaufe des Jahres 2016 kann die SBB der Stadt, den Einwohnern und den Kunden des Öffentlichen Verkehrs ein modernes Dienstleistungszentrum mit Durchgangszonen ohne bauliche Schranken, mit Aufzügen und grosszügigen Verkaufsflächen übergeben. Auch die neue Haltestelle der TPL-Standseilbahn und der Fussweg zwischen der Bahnhofshalle und dem Bertaccio-Park Richtung Stadtzentrum und FLP-Bahnhof sind Teil dieses komplexen Projekts. Dieser Bauschritt folgt unmittelbar nach der Kompletterneuerung des Gebäudes, die im Frühling 2012 in Angriff genommen wurde und im Sommer 2014 abgeschlossen sein wird. (SBB/MyH/smu)

Haben Sie Fragen rund ums barrierefreie Reisen mit der SBB? Fragen Sie hier die Experten!