Aktuelle News zum Thema

SBB führt 24-Stunden Kundenhotline ein

Montag, 10. Februar 2014
24-Stunden Hotline der SBB

24-Stunden Hotline der SBB

Ist der Lift zum Perron ausser Betrieb? Ist das rollstuhlgängige WC schmutzig? Ist die Blindenleitlinie schadhaft? Die SBB bietet seit 1. Januar 2014 eine 24-Stunden-Kundenhotline, damit neu auch Kundinnen und Kunden Verschmutzungen, Defekte und Schäden an den Bahnhöfen melden können.

Bislang war es nur SBB Mitarbeitenden vorbehalten, festgestellte Verschmutzungen, Schäden und Defekte im Bahnhof direkt dem Reinigungsteam zu melden. Ab 1. Januar 2014 haben neu auch Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, solche  Vorkommnisse über die neue Kundenhotline 0800 864 383 direkt und unkompliziert zu melden. Meldungen können auch via SMS und MMS sowie via Meldeformular im Internet unter www.sbb.ch/ihr-bahnhof verschickt werden. Die Meldungen werden durch ein Callcenter beim SBB Personenverkehr aufgenommen und an die Verantwortlichen zur raschen Bearbeitung weitergeleitet. Die SBB investiert dafür 300 000 Franken pro Jahr.

Die Umsetzung der neuen Kundenhotline erfolgt schrittweise ab 1. Januar 2014. Die Kontaktinformationen werden ab diesem Datum in Form eines Klebers an 434 Haltestellen und kleinen Bahnhöfen angebracht. Eine Einführung auf weitere Bahnhöfe wird im Herbst 2014 geprüft.

Mit der neuen Dienstleistung signalisiert die SBB einen Aufbruch hin zu laufend ausgebauten Services für die Kundinnen und Kunden im Bahnhof. Mit einer verstärkten Kunden- und Serviceorientierung will die SBB so noch besser auf deren Bedürfnisse eingehen. (SBB/MyHandicap/smu)

Haben Sie Fragen rund ums barrierefreie Reisen mit der SBB? Fragen Sie hier die Experten!