Aktuelle News zum Thema

S-Bahn St. Gallen: Mehr öffentlicher Verkehr für die Ostschweiz

Dienstag, 10. Dezember 2013

In St. Gallen ist die neue S-Bahn eingeweiht worden. Dank ihr profitieren ab 15. Dezember Pendler in der Region von besseren Verbindungen, optimalen Anschlüssen, modernem Rollmaterial sowie einer verbesserten Bahninfrastruktur mit behindertengerechten Bahnhöfen.

Die neue S-Bahn St.Gallen bringt der Ostschweiz ab dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2013 ein markant verbessertes Angebot: So kommt auf den wichtigsten Linien des Grossraums St.Gallen der integrale Halbstunden-, teilweise sogar Viertelstundentakt. Die Umsteigezeiten innerhalb des gesamten St.Galler S-Bahn-Netzes werden optimiert und die Anschlüsse an die Bus-Linien sowie die nationalen Verbindungen verbessert.

Alle Züge verkehren mit modernen und klimatisierten Fahrzeugen. Für den Rheintal-Express sind bereits seit Juni dieses Jahres die modernen Doppelstocktriebzüge der neusten Generation unterwegs.

Behindertengerechte Bahnhöfe

Für die Angebotsverbesserungen haben die SBB und die Südostbahn SOB seit 2011 verteilt über den ganzen Kanton St.Gallen zahlreiche Infrastrukturprojekte wie Bahnhofausbauten, Erweiterungen von Gleisanlagen und Anpassungen an der Signalisierung realisiert. Zusätzlich wurden die Bahnhöfe behindertengerecht gestaltet. (SBB/MyHandicap/pg)

Weitere Informationen