Erneuern der Ausweiskarte für "Reisende mit einer Behinderung" (ÖV-Begleiterkarte)

Eine Passagierin weist der Zugführerin die Begleiterkarte vor (Foto: SBB)

Die neue "Ausweiskarte für Reisende mit einer Behinderung" kann bei den zuständigen kantonalen Stellen bestellt werden. Der Prozess für die Erneuerung der Karte ist sehr einfach.

Die Ausweiskarte erneuern

Die Ausweiskarten der ÖV-Schweiz für die Periode 2017–2020 sind unverändert 4 Jahre gültig und werden wie bisher auf Papier im Format A6 (Postkarte / gefaltet in Einschubhülle) herausgegeben. Ab Anfangs Oktober 2016 werden die zuständigen kantonalen IV-Stellen die neue Ausweiskarte ausliefern können. Die aktuelle Liste dieser IV-Stellen ist unter „Downloads“ publiziert. Die neuen Karten (ab 2020) werden wahrscheinlich digital auf einer SwissPass-ähnlichen Karte aufladbar sein. Mehr dazu in ca. zwei Jahren.

Übrigens alle PDF-Dateien auf www.sbb.ch/handicap sind barrierefrei (für Blinde und Sehbehinderte mit Screenreader lesbar). 

Vorgehen zum Bestellvorgang

  • Besuchen Sie diese Seite (Ausweiskarte für Reisende mit einer Behinderung - Begleiterkarte)
  • Laden Sie aus der Spalte rechts unter «Downloads» das ärztliche "Attest für Reisende mit einer Behinderung” herunter
  • Lassen Sie das ärztliche Attest von ihrem Arzt ausfüllen und unterschreiben
  • Vergessen Sie bitte nicht das ärztliche Attest selber zu unterschreiben
  • Legen Sie ein gültiges Passfoto bei
  • Schicken Sie das ausgefüllte ärztliche Attest-Formular mit dem Passfoto an die Kantonale IV-Stelle

Mit der "Ausweiskarte für Reisende mit einer Behinderung" können Sie ab 11.12.2016 unentgeltlich einen Begleiter oder einen Blindenführhund auch im internationalen Verkehr mitnehmen (Tarif TCV 710). Der Kleber „Berechtigt gemäss Tarif TCV 710“ wird hinfällig.

Wenn ein Verkehrsunternehmen Marktpreise anwendet, entfällt der internationale Tarif TCV 710. Die Preise und Ermässigungen werden direkt vom jeweiligen Verkehrsunternehmen definiert. 

Gut zu wissen:
Diese "Ausweiskarte für Reisende mit einer Behinderung" ist keine SBB-Karte, es ist ein Produkt der ÖV Schweiz - demnach eine Karte von allen Transportunternehmen in der Schweiz. Herausgeber ist der Verband öffentlicher Verkehr. Die SBB als grösstes Schweizer Transportunternehmen hat die Ausstellung und Logistik der Karten übernommen.

Tipps

Zeigen Sie dem Zugspersonal ein gültiges Bahnbillet zusammen mit der "Ausweiskarte für Reisende mit einer Behinderung". Die Begleitperson reist zusammen mit Ihnen im selben Wagen und in der selben Klasse. Die Begleitperson muss Sie auf der ganzen Strecke begleiten und Ihnen helfen können. Die Begleiterkarte ist auf den «Strecken der am direkten Personenverkehr beteiligten schweizerischen Transportunternehmen» gültig. Unter Downloads finden Sie den Gültigkeitsbereich von der Ausweiskarte für Reisende mit einer Behinderung.

  • Wenn die Person mit einer Behinderung im Besitz einer Begleiterkarte und eines gültigen Fahrausweises (ganzes Billett, GA oder Billett mit Halbtax) ist, reist die Begleitperson gratis.

  • Wenn die Begleitperson im Besitz eines gültigen Fahrausweises (ganzes Billett, Swisspass mit GA oder Billett mit Halbtax) ist: Die Person mit einer Behinderung und einer Begleiterkarte reist gratis.

Die Fahrvergünstigung für Reisende mit einer Behinderung kann in Kombination mit der Fahrvergünstigung für Familien (z.B. Junior) genutzt werden. Sie gelten ausschliesslich in Kombination mit einem gültigen Billett.

Wichtiger Hinweis: In keinem Fall dürfen alle Reisenden gratis reisen.

Ausführliche Informationen finden Sie auch im offiziellen Tarif T600.4.
Unter „Leichte Sprache“ ist der Prozess für die Erneuerung in leichter Sprache erklärt.

Für Anfragen und Informationen kontaktieren Sie das SBB Call Center Handicap Telefon 0800 007 102 (Gratisnummer aus der Schweiz / 06-22 Uhr) oder aus dem Ausland Telefon 051 225 78 44 (Direktwahl)
Oder schreiben Sie ein Email an handicap(at)sbb(dot)ch

Text: SBB 09/2016

Sie haben noch Fragen? Stellen Sie diese gleich hier im Forum!