Statements der Schirmherrschaft

Yves Rossier, ehem. Direktor Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV)

„Integration beginnt am Arbeitsplatz. Ein Job fördert das Selbstwertgefühl, erhöht die Selbständigkeit und ermöglicht soziale Kontakte. Das BSV unternimmt deshalb alles, um Menschen mit Behinderung in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Das neue Programm zielt in die richtige Richtung: Integration kann nur stattfinden und funktionieren, wenn Entscheidungsträger und Betroffene am gleichen Strick ziehen. Genau das ist hier der Fall – und darum engagiere ich mich mit voller Überzeugung.“

Pascale Bruderer Wyss, Nationalratspräsidentin 2010

„Ob aus menschlicher, volkswirtschaftlicher oder ganz generell aus gesellschaftlicher Sicht: Die berufliche Integration von Menschen mit Behinderung lohnt sich – für uns alle.“

Dr. Thomas Buberl, Mitglied des Vorstands Schweizerischer
Versicherungsverband

„Der Schweizerische Versicherungsverband ist einer der grössten Arbeitgeberverbände. Es ist selbstverständlich, dass ich mich als Vorstand im Verband für "Jobs für Behinderte – Behinderte für Jobs" einsetze. Wir als Verband müssen aktiv einen Beitrag leisten und unsere Verantwortung wahrnehmen, damit Menschen mit Behinderungen den Einstieg oder Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt finden.“

Prof. Dr. Roland A. Müller, Mitglied der Geschäftsleitung Schweizerischer Arbeitgeberverband

„Ich stehe hier für die Mobilisierung und den Goodwill der Schweizer Arbeitgeber. Ich setze mich dafür ein, dass sie Behinderte noch vermehrt in die Arbeitswelt integrieren und dabei deren Fähigkeiten in den Mittelpunkt stellen, dass sie negative Anreize abbauen und intensiver mit den kantonalen IV-Stellen zusammenarbeiten. Kurz gesagt, dass sie auf ein Miteinander statt ein Gegeneinander setzen.“

Dr. Ellen Ringier, Präsidentin Stiftung Elternsein

„Ich finde, dass das Leben genug Schweres mit sich bringt, für alle. Mitmenschen, die mit Behinderungen leben müssen, tragen jedoch eine besonders schwere Last. Ich stehe daher dafür ein, dass Nichtbehinderte den Behinderten das Leben so einfach wie nur möglich machen. Beispielsweise indem sie Behinderten Jobs verschaffen: Denn Behinderte sollen nicht noch zusätzlich in ihrem ökonomischen Fortkommen behindert werden!“

Joachim Schoss, Stifter und Stiftungspräsident MyHandicap, Initiant

„Ich habe in den letzten Jahren unzählige Menschen mit Behinderung kennen gelernt, die arbeiten und ihre Fähigkeiten einsetzen möchten. Gleichzeitig weiss ich von sehr vielen Arbeitgebern, die gerne Menschen mit Behinderung beschäftigen, weil sie mit deren Arbeitsleistung und Loyalität sowie der positiven Gruppendynamik sehr gute Erfahrungen machen. Mit unserer Bewerbungsplatform auf MyHandicap.ch wollen wir die beiden Seiten zusammenbringen und Betroffene von der ersten Kontaktaufnahme mit dem potenziellen Arbeitgeber bis zur Festanstellung begleiten.“

Marc Walder, CEO Ringier Schweiz und Deutschland, Mitinitiant

„Das Medienhaus Ringier unterstützt das Programm konsequent. Die Integration von Menschen mit Behinderung ins Berufsleben ist keine noble Aufgabe. Diese Integration ist selbstverständlich.“

Dr. med. Christian Wenk, Oberarzt Schweizer Paraplegiker-Zentrum Nottwil

„Ich engagiere mich in der Schirmherrschaft, weil ich weiss, dass Arbeitnehmende mit einer Behinderung überdurchschnittlich motiviert und gut arbeiten, wenn sie gemessen an ihrer Ausbildung und ihren Möglichkeiten richtig eingesetzt werden. Gründe dafür sind unter anderem ihre hohe Loyalität, ihr grosser Einsatz und beste Bewältigungsstrategien. Erkennen und nutzen wir diese gewaltige Ressource besser – wir werden alle davon profitieren!“