Bewerben mit MS

Das Wichtigste beim Bewerbungsgespräch ist, dass nicht die Einschränkung, sondern die Stärken und Fähigkeiten in den Vordergrund rücken. (Bild: Pixabay.com)

Der nächste Schritt auf der Karriereleiter, ein neues Aufgabengebiet, ein besseres Gehalt – es gibt viele Gründe für einen Jobwechsel. Selbstverständlich steht Ihnen auch mit MS der Weg zu neuen beruflichen Herausforderungen offen. Dabei ist es gut, seine Rechte und Pflichten in der Bewerbungsphase zu kennen.

Je nachdem, welche MS-Symptome bei Ihnen auftreten, können Sie eventuell bestimmte Aufgaben nicht bewältigen. Das sollten Sie bei der Stellensuche natürlich berücksichtigen. Auch wenn der Traumjob noch so lockt – seien Sie ehrlich zu sich selbst und prüfen Sie genau, ob Sie die Anforderungen wirklich erfüllen können.

Bewerben mit MS – Offen mit der Erkrankung umgehen? 

In der Schweiz sind privatwirtschaftliche Unternehmen nicht dazu verpflichtet, Menschen mit einer Behinderung einzustellen. Deshalb stellt sich für Jobsuchende mit Handicap die Frage, ob sie potenzielle Arbeitgeber über ihre Einschränkung informieren sollten oder nicht. Die Pflicht dazu besteht nämlich nicht – es sei denn, Sie können den Job wegen Ihrer Einschränkung nicht pflichtgemäss erledigen. Dann müssen Sie den Arbeitgeber über Ihre Behinderung aufklären. 

Entscheiden Sie sich dazu, offen mit Ihrer MS-Erkrankung umzugehen, empfehlen Experten, das Thema erst im Bewerbungsgespräch anzusprechen. Berichten Sie bereits im Anschreiben davon, kann das Ihre Chancen auf ein Vorstellungsgespräch mindern. Leiden Sie unter sichtbaren MS-Symptomen, sollten Sie dies Ihrem Ansprechpartner allerdings vor dem Gespräch mitteilen, um Überraschungen zu vermeiden. Ansonsten reicht es, wenn Sie im Laufe des Bewerbungsgesprächs darauf zu sprechen kommen. 

Das Wichtigste ist jedoch, dass Sie nicht Ihre Einschränkung, sondern Ihre Stärken und Fähigkeiten in den Vordergrund rücken. Verlieren Sie sich nicht in ausführlichen Schilderungen Ihrer Behinderung und Ihres Umgangs damit, sondern betonen Sie Ihre Kompetenzen – dann haben Sie gute Chancen, Ihr Gegenüber zu überzeugen und Ihre Bewerbung zum Erfolg zu führen.  

Ausführliche Informationen zum Thema Bewerben mit Behinderung finden Sie hier

Sie haben noch Fragen? Stellen Sie diese gleich hier im Forum!

Links zu diesem Artikel