My Survival Story

Mit Hilfe von MRI werden häufig Krebserkrankungen erkannt.

My Survival Story - Wahre Überlebensgeschichten als Inspirationsquelle gegen Angst und Überforderung bei einer Krebserkrankung.

Obwohl 80 % aller Krebserkrankten neben der intensiven Therapie von psychologischen Problemen wie Angst oder Stress berichten, wird die mentale Herausforderung einer Diagnose nach wie vor unterschätzt. My Survival Story ist eine Non-Profit Organisation welche inspirierende Survivor Stories porträtiert und damit Krebs-Patienten hilft, neue Hoffnung zu schöpfen bzw. das eigene Schicksal mit einer neuen Perspektive zu betrachten.

Krebs - Nicht nur eine medizinische Herausforderung

Krebs ist eine der grössten medizinischen Herausforderungen unserer Zeit. Während wir Millionen für die intensive Behandlung und kostspieligen Kontrollen ausgeben, wird die psychoonkologische Betreuung nach wie vor vernachlässigt. Dies ist erstaunlich, da eine grosse Mehrheit von Betroffenen mental überfordert ist.

Angst - der ständige Begleiter

Eine Krebsdiagnose ist für praktische alle Patienten und Familien ein grosser Schock. Neben der intensiven Therapie kämpfen viele auch mit Angstzuständen und Stress. Dabei stehen existentielle Fragen im Mittelpunkt: Muss ich jetzt sterben? Was passiert mit meinem Partner? Werde ich je wieder gesund? Diese Gefühle sind oft auch nach einer Therapie präsent und leben vor allem bei den periodischen Kontrollen wieder auf. Da viele Krebspatienten ein Leben lang solche Kontrollen durchführen müssen, ist die psychologische Belastung eine lebenslange Herausforderung.

Überlebensgeschichten aus der ganzen Welt sind auf My Survival Story portraitiert.

Der negative Effekt von anonymen Statistiken

Krebs ist eine schreckliche Krankheit und für viele Diagnosen sind die Überlebenserwartungen nicht vielversprechend. Patienten werden zwangsläufig mit Statistiken konfrontiert, die nicht nur schockieren, sondern auch entmutigen. Dies hat oft tiefgreifende und traumatische Effekte auf die Betroffenen und deren Familien und wirkt sich negativ auf den Heilungsprozess aus.

Ausnahmen bestätigen die Regel

Doch jede Statistik hat ihre Ausnahmen und gerade diese Ausnahmen können eine unglaubliche Inspirationskraft haben. Als Martin Inderbitzin, der Initiator von My Survival Story, 2012 mit Pankreaskrebs diagnostiziert wurde, haben ihm vor allem persönliche Geschichten von anderen Pankreaskrebs-Patienten geholfen die erschreckenden Statistiken in Relation zu setzen. Geschichten, welche weder in eine Statistik passten, noch von der Medizin erklärt werden können.

My Survival Story verändert die Welt von Krebspatienten

Basierend auf seiner persönlichen Erfahrung gründete Martin Inderbitzin 2014 die non-profit Organisation MySurvivalStory.org mit der Vision, inspirierende Überlebensgeschichten zu porträtieren und anderen Patienten online zugänglich zu machen. Geschichten aus verschiedenen Ländern werden dokumentiert und eine schnell wachsende globale Community aufgebaut. Die Initiative ist offen für alle und animiert Patienten und Survivors, ihre Erfahrungen auszutauschen bzw. Filmschaffende und Produzenten eigene Geschichten zu filmen und diese online zu stellen.

Text: Martin Inderbitzin 12/2015

Sie haben noch Fragen? Stellen Sie diese gleich hier im Forum!