Herzgesundheit: Kennen Sie Ihre Blutdruck-, Blutzucker-, und Cholesterinwerte?

Einen regelmässigen Herz-Check ist ab 50 Jahre empfehlenswert. (Bild: Pixabay.com)

Ab dem Alter von 50 Jahren steigt das Risiko für einen Herzinfarkt oder Hirnschlag stark an. Die Schweizerische Herzstiftung empfiehlt deshalb einen regelmässigen Herz-Check.

Hand aufs Herz: Wissen Sie über Ihre aktuellen Blutdruck-, Blutzucker-, und Cholesterinwerte Bescheid? Diese sollten Sie unbedingt kennen, wenn Sie 50 Jahre oder älter sind. Denn diese Werte sind für Ihre Gesundheit der nächsten Jahre entscheidend.

Cholesterin

Cholesterin gehört zu den Blutfetten, die der Körper braucht. Ist im Blut aber über längere Zeit zu viel «schlechtes» LDL-Cholesterin vorhanden, lagert es sich in der Innenschicht der Arterien ab. Die Arterien beginnen sich zu verengen und drohen zu verschliessen. Herz, Gehirn oder auch Beinen fehlt die Blutzufuhr.

Blutzucker

Blutzucker Ist der Zuckerstoffwechsel gestört und dadurch dauerhaft zu viel Zucker in den Gefässen, spricht man von einem Diabetes. Dieser schädigt die Gefässe und fördert die Arteriosklerose, also die «Verkalkung» der Arterien.

Blutdruck

In der Schweiz leidet ein Viertel der erwachsenen Bevölkerung unter Bluthochdruck. Zu hoher Blutdruck verursacht meist keine spürbaren Beschwerden, führt aber zu Schädigungen der Gefässe und der Organe, insbesondere Herz, Gehirn und Nieren. Kurz: Die drei Werte bestimmen wesentlich Ihr Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten und Hirnschlag zusammen mit den Risikofaktoren Rauchen, Bewegungsmangel, unausgewogene Ernährung, Übergewicht und Stress.

Diese Risikofaktoren sind für 9 von 10 Herzinfarkten und Hirnschlägen verantwortlich. Sie verursachen einen schleichenden Prozess, bei dem die Gefässe geschädigt werden und sich verengen. Man nennt den Prozess Arteriosklerose, landläufig auch «Arterienverkalkung». Eine Arteriosklerose entwickelt sich über Jahrzehnte und wird oft erst erkannt, wenn sich Durchblutungsstörungen oder andere schwere Erkrankungen bemerkbar machen. Je mehr Risikofaktoren gleichzeitig auftreten und je länger und intensiver jemand ihnen ausgesetzt ist, desto grösser ist die Gefahr eines Hirnschlags, Herzinfarkts oder der arteriellen Verschlusskrankheit in den Beinen.

Ein Herz-Check sorgt vor

Wer seine persönlichen Risikofaktoren kennt, kann der Arteriosklerose und den gefährlichen Folgen vorbeugen. Die Schweizerische Herzstiftung empfiehlt deshalb einen regelmässigen Herz-Check in einer von rund 500 zertifizierten Herz-Check-Apotheken in der Schweiz. Der Herz-Check dauert rund 20 Minuten und beinhaltet eine Befragung, die Messung des Bauchumfangs, der Cholesterin-, Blutzucker- und Blutdruckwerte sowie die Besprechung der Resultate.

Text: Medical Tribune public / 08-2017

Sie haben noch Fragen? Stellen Sie diese gleich hier im Forum!