Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Wird der Schwerbeschädigten bei Pflegebegutachtung berüschtig

Topic Status: offen

 » Recht & Soziales
Landesflagge: DE
Elisabeth Huhn
Themenersteller
Beiträge: 1
Ich bin seit 1997 Schwerbehindert 100% B ;RF MIT 9 Beeinträchtigungen
Seit dem 06.05..2020 habe ich die Stufe 1.Da ich zurzeit Störungen beim Gehen habe.Stürze sind die folge.Im der WOHNUNG nur mit Rollarto. Dieses
ist bis zu jetzen nicht berück sichtig:
Verfasst am: 29. 06. 20 [19:25]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Helmut60
Beiträge: 603
Hallo Elisabeth Huhn,

wenn das Laufen schlechter wird, so das man einen Rollator braucht, kommt es bei der Einstufung in einen höheren Pflegegrad auf die Details an. Welche Verrichtungen... Tätigkeiten... dauern dadurch länger, oder können aufgrund von Gleichgewichtsstörungen nur mit mehr Hilfe erledigt werden. Da hilft nur : Antrag auf Höherstufung stellen, bei der Begutachtung sollte jemand dabei sein.

icon_smile.gif Helmut

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 29.06.2020 um 20:50.]

Betroffen ist .....meine Tochter Sonja. Sie hatte im Alter von 2 Wochen eine schwere Meningitis, und ist heute mit 36 J. auf dem Stand von 9 - 15 Monaten. ... sowie meine Frau, Sie hat eine schw. Psychose... und zu guter letzt ich selbst....100 % schwerbehindert.
Verfasst am: 29. 06. 20 [20:47]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
k.obus
Beiträge: 576
Elisabeth Huhn hat geschrieben:

Ich bin seit 1997 Schwerbehindert 100% B ;RF MIT 9 Beeinträchtigungen
Seit dem 06.05..2020 habe ich die Stufe 1.Da ich zurzeit Störungen beim Gehen habe.Stürze sind die folge.Im der WOHNUNG nur mit Rollarto. Dieses
ist bis zu jetzen nicht berück sichtig:

hallo Elisabeth, dir fehlt das merkmal G in deinem schwerbehindertenausweis. du solltest ZUNÄCHST einen verschlimmerungsantrag stellen. diesen kannst du auch aus dem netz runterladen.
danach kannst du einen erhöhten pflegegrad beantragen. gegenwärtig wird jedoch nur nach aktenlage entschieden - z.zt. kommen keine guachter ins haus wg. corona.

füge dem verschlimmerunsantrag alles bei was du an gutachten, ärztlichen bescheinigungen u.ä. bei. hilfreich ist auch ein schreiben in dem du genau beschreibst welche beeinträchtigungen du hast.

viel erfolg icon_wink.gif

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 30.06.2020 um 06:56.]

freundlicher gruß :-)

Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn
(Autor unbekannt)

Verfasst am: 30. 06. 20 [06:47]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people