Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Wie sind die Voraussetzungen um ein Rollstuhlzuggerät genehmigt zu bekommen ?

Topic Status: beantwortet

 » Recht & Soziales
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1036
Ich kenne die Argumentation und Handlungsweise der AOK sehr gut.
Würde mich aber freuen wenn ich falsch liege.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.2019 um 17:51.]

Keiner sollte glauben im Netz anonym zu sein, auch nicht mit TOR!
Verfasst am: 05. 05. 19 [17:50]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Sky-Walker
Beiträge: 15
Hallo und guten morgen, hast leider recht Indur 65, hab alles nochmal durchgelesen und mir ist aufgefallen dass ich wohl die ganze Sache nicht mehr so richtig Durchblicke,hab wohl auch einige Datums durcheinander gebracht , wohl kann ich mich auch
meinem Sachbearbeiter bei der AOK nicht verständlich machen, daher werde ich mir einen Rechtsanwalt suchen müssen und die Sache vor das Sozial-Gericht bringen. Eigentlich schade, hab mein ganzes Leben keinen Richter oder Rechtsanwalt gebraucht, nun aber da das Leben langsam zu Ende geht soll ich nochmal vor den Kadi ziehen !!! Werde mich wieder melden Wenns was neues in Sachen Rollstuhlzuggerät geben sollte. Also bis dann............................
Verfasst am: 07. 05. 19 [03:49]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1036
Naja, was das am Ende an Anwalts-und Gerichtskosten kostet dafür kannst du dir das Zuggerät gleich selber kaufen.

Keiner sollte glauben im Netz anonym zu sein, auch nicht mit TOR!
Verfasst am: 07. 05. 19 [09:51]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Sky-Walker
Beiträge: 15
Hallo zusammen, ich denke da darf ich dir widersprechen, meine Anwalts kosten werden wohl von der AOK bezahlt werden müssen.
Aber da fällt mir ein wo sind eigentlich diese Leute die so ein Zuggerät genehmigt bekamen ???
Oder wurden diese Leute von der AOK bedroht und zum stillschweigen verpflichtet ???
kommt mir schon eigenartig vor ? icon_evil.gif

Na ja vielleicht bin ich ja auch etwas zu kritisch durch meinen Frust. icon_lol.gif

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 09.05.2019 um 10:16.]
Verfasst am: 09. 05. 19 [06:44]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
jenner
Beiträge: 2641
Sky-Walker hat geschrieben:

Hallo zusammen, ich denke da darf ich dir widersprechen, meine Anwalts kosten werden wohl von der AOK bezahlt werden müssen.

Hallo,
Recht haben und Recht bekommen ist zweierlei. Aber ich drücke dir die Daumen! icon_wink.gif

VG jenner

Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiß ob sie wieder kommen (Oskar Wilde)
Es widert mich an, wie die Anonymität des Netzes ausgenutzt wird, andere „fertig“ zu machen.




Verfasst am: 09. 05. 19 [15:40]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Sky-Walker
Beiträge: 15
Hast Recht Jenner, und hab Dank für deine Wünsche. Na ja nun liegt die Sache erstmal beim Widerspruchsausschuss , dann schaun`mer mal, dann werd`n mer scho seng ! icon_wink.gif
Werde mich wider melden:
Verfasst am: 11. 05. 19 [06:22]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Sky-Walker
Beiträge: 15
Hallo Leute, mein Antrag liegt ja nun dem Widerspruchsausschuss vor , soweit sogut, aber damit ist meine Ursprüngliche Frage ja nicht Beantwortet, Wie sind die Voraussetzungen um ein Rollstuhlzuggerät genehmigt zu bekommen ???

Vieleicht kann ja idur 65 was dazu sagen ?
Ich kapier`s einfach nicht, vieleicht ist`s ja ein Geheimnis
Verfasst am: 12. 05. 19 [10:38]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Sky-Walker
Beiträge: 15
Hallo Leute, hab was gefunden, sollte mir helfen.


HSozG Osnabrück, Urteil vom 13.11.2018
- S 42 KR 516/16 -
Gesetzlich Krankenversicherter hat Anspruch auf Rollstuhl mit motorunterstütztem Rollstuhlzuggerät
Bewegungsradius zur Sicherung der Mobilität und einer selbstbestimmten Lebensweise wird durch vorhandenen Greif­reifen­rollstuhl nicht ausreichend Rechnung getragen
Das Sozialgericht Osnabrück hat entschieden, dass die gesetzliche Krankenversicherung verpflichtet ist, einen gesetzlich Krankenversicherten mit einem Rollstuhl zu versorgen, der mit einem Rollstuhlzuggerät... Lesen Sie mehr

Na dann schaun`wer mal...............

An diesem Ende der ole Walle............

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.2019 um 08:05.]
Verfasst am: 16. 05. 19 [08:02]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1036
Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
https://www.sozialgericht-osnabrueck.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/rollstuhl-mit-rollstuhlzuggeraet-172502.html

Keiner sollte glauben im Netz anonym zu sein, auch nicht mit TOR!
Verfasst am: 16. 05. 19 [09:16]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Sky-Walker
Beiträge: 15
Hallo idur65 nett dass sie sich melden, ja hab ich auch gelesen, und versucht herauszubekommen ab wann nun das Urteil rechtskräftig ist,aber erfolglos. Sorry wie sie ja merken liegt mir diese Sache sehr am Herzen, na ja sitzt nun auch schon sehr lange im Altenheim und schau nur aus dem Fenster, und befürchte dass auch dieser Sommer zu Ende geht und ich nicht mehr aus dem Hause komme Wie lange das mit dem Widerspruchsausschuss geht weis ich nun auch nicht ?

Nur so nebenbei, hat nichts mit meiner Situation zutun, ich esse seit etwa 10 Wochen nur noch zu Frühstück dann 24 Stunden nichts, tut mir sehr gut, hab 5 kg abgenommen, bin wohl dadurch auch ein bisschen Aggressiver.......

Bin trotzdem guter Dinge , bis dann.............


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.2019 um 10:46.]
Verfasst am: 16. 05. 19 [10:31]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people