Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Umfrage zur Verbesserung von Armprothesen

Topic Status: beantwortet

 » Post(s) von der Redaktion
Landesflagge: CH
Simon_MyHandicap
Themenersteller
Beiträge: 428
Um die Bedürfnisse für Prothesenträger besser zu verstehen und gute Armprothesen zu entwickeln, haben wir mit SwissProsthetics eine Umfrage erarbeitet:

https://swissprosthetics.typeform.com/to/dXYCev

Die Teilnahme dauert 5 Minuten und ist völlig anonym. Die Umfrage dauert noch bis Ende Januar 2018.
Herzlichen Dank für eure Unterstützung!

Mehr zu SwissProsthetics:
Besonders für Kinder und Jugendliche ist ein Leben ohne Hand oder Unterarm eine schwere Einschränkung. Das junge Zürcher Startup-Unternehmen SwissProsthetics entwickelt modulare, robuste und preiswerte Prothesen für Kinder und Jugendliche, um tägliche Aktivitäten leichter zu ermöglichen. Prototypen für Schwimmen, Fahrradfahren und Skifahren haben erste Tests hinter sich, weitere Module sind in Erarbeitung.
Initiator des Projektes ist Andreas Trojan, dessen Tochter ohne linke Hand geboren wurde. Das Projekt SwissProsthetics geht auf eine zweijährige Zusammenarbeit von appsocial.org und der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Winterthur (ZHAW) zurück, wobei der Fokus auf der Entwicklung der Prothesenmodule lag. Im November 2017 ist das Projekt an das Wyss Zurich gekommen, wo nun eine marktreife Lösung erarbeitet werden soll.

Simon, MyHandicap

Wie weit wurde dein Thema schon gelöst? Bitte bewerte deinen Thread, damit hilfst Du uns eine bessere Übersicht zu bewahren.
Verfasst am: 13. 12. 17 [16:28]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: CH
swisswuff1
Beiträge: 645
Für alle die, die an einer aus Anwendungssicht besonders nachhaltigen Vorgehensweise für eine Armprothese für den oberen Belastungsbereich interessiert sind, ohne dabei selbst tief in die Tasche greifen zu müssen, wäre hier aktuell erschienen unser neuer Artikel zur Anwendung bei (sehr) schwerer Arbeit, was geht, was nicht geht und warum, und den dazu nötigen Prothesenteilen:

https://jneuroengrehab.biomedcentral.com/articles/10.1186/s12984-017-0340-0

(Artikelsprache: Englisch).


Ich habe mir das Buch 'Do it yourself' gekauft. Auf deutsch ungefähr: 'Selbst ist der Mann'! Aber es muß heute ja englisch sein. (DONALD DUCK, aus Selbst ist der Mann)
Verfasst am: 04. 01. 18 [17:47]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people