Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Steuern

Topic Status: beantwortet

 » Recht & Soziales
Landesflagge: DE
TobiasEN
Themenersteller
Beiträge: 4
Hallo unser Sohn(8 Jahre alt)hat einen GdB von 70 mit den Merkzeichen G,B,H wurde Rückwirkend ab 2016 festgelegt.Zusätzlich Pflegestufe 3.Wir bekommen 545€ Pflegegeld.

Habe mich mal versucht da mit den Steuerlichen Vorteilen auseinander zusetzen:
-Behinderten Pauschalfreibetrag pro Jahr 3700€ auf den Bruttolohn meiner Frau und mir(zusammen veranlagt)?

-Pfelge-Pauschalbetrag von 924€ als außergewöhnliche Belastung absetzbar (ohne Nachweise)?

-3000km/Jahr Fahrtkosten Pauschal ohne Fahrtenbuch, 15000km/Jahr nur in Verbindung mit Fahrtenbuch?

Ist das so Korrekt?

Was ich noch gelesen habe das wir den Behinderten Pauschalfreibetrag(3700€) Rückwirkend beim Finanzamt geltent machen können von 2016 an? Gilt das für den Pflege-Pauschalbetrag und die Fahrtkosten auch?

Gruss Pflegegeld von der KK.

Habe mich mal versucht da mit den Steuerlichen Vorteilen auseinander zusetzen:
-Behinderten Pauschalfreibetrag pro Jahr 3700€ auf den Bruttolohn meiner Frau und mir(zusammen veranlagt)?

-Pfelge-Pauschalbetrag von 924€ als außergewöhnliche Belastung absetzbar (ohne Nachweise)?

-3000km/Jahr Fahrtkosten Pauschal ohne Fahrtenbuch, 15000km/Jahr nur in Verbindung mit Fahrtenbuch?

Ist das so Korrekt?

Was ich noch gelesen habe das wir den Behinderten Pauschalfreibetrag(3700€) Rückwirkend beim Finanzamt geltent machen können von 2016 an? Gilt das für den Pflege-Pauschalbetrag und die Fahrtkosten auch?

Gruss
Verfasst am: 18. 08. 19 [13:55]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1393
Hallo Tobias,
Heute heißt das Pflegegrad 3. Ansonsten sollte das alles passen.
Wir sind Laien und können dazu keine detailierten Auskünfte geben, ein Steuerhilfeverein kost nur kleines Geld und ist absetzbar.
https://www.vlh.de/krankheit-vorsorge/behinderung/kind-mit-behinderung-diese-steuerverguenstigungen-gibt-es.html

Wenn du die Fahrtkosten absetzen möchtest mußt du Belege über die gesamten Kosten der Pflege-Pauschale nachweisen.
Rückwirkend geltend machen ist möglich

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.2019 um 14:25.]

Gruß idur

Wer Freundlichkeit erwartet, sollte dies unbedingt schon bei der Fragestellung vorleben!
Verfasst am: 18. 08. 19 [14:20]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
TobiasEN
Themenersteller
Beiträge: 4
Hallo,

vielen dank für die schnelle Antwort...Pflegegrad du hast natürlich recht.

Also sind in dem Pfelge-Pauschalbetrag von 924€ Fahrtkosten mit abgeglichen,wenn wir zusätzlich die 3500km abrechnen wollen dann nur mit Nachweisen?

Gibt es Vordrucke für das Rückwirkende geltend machen,oder einfach Formlos beantragen?

gruss Tobias

Verfasst am: 18. 08. 19 [14:56]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
knorpelchen
Beiträge: 181
TobiasEN hat geschrieben:

Gibt es Vordrucke für das Rückwirkende geltend machen,oder einfach Formlos beantragen

hi, falls es hier niemand weiß - so wie ich - frage bitte das finanzamt.

grüße von mir

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Einstein)



Verfasst am: 18. 08. 19 [16:11]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1393
TobiasEN hat geschrieben:

Hallo,

vielen dank für die schnelle Antwort...Pflegegrad du hast natürlich recht.

Also sind in dem Pfelge-Pauschalbetrag von 924€ Fahrtkosten mit abgeglichen,wenn wir zusätzlich die 3500km abrechnen wollen dann nur mit Nachweisen?
Ja genau.

Gibt es Vordrucke für das Rückwirkende geltend machen,oder einfach Formlos beantragen?
Formlos mit Nachweis reicht.

gruss Tobias



Fettschrift von mir eingefügt.
Ps: vom Finanzamt kannst du keine Hilfe erwarten bei besonderen Fragen.

Gruß idur

Wer Freundlichkeit erwartet, sollte dies unbedingt schon bei der Fragestellung vorleben!
Verfasst am: 18. 08. 19 [16:19]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
TobiasEN
Themenersteller
Beiträge: 4
Super vielen Dank...
Verfasst am: 18. 08. 19 [17:44]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
TobiasEN
Themenersteller
Beiträge: 4
Hallo,

bräuchte nochmal Hilfe....

Können wir das so wie ich das unten geschrieben habe an das Finanzamt senden? wird dann alles berücksichtigt oder sollten man da weiter ins Detail gehen?

"
Sehr geehrte Damen und Herren,

da bei unserem Sohn Lukas ...(geb. am 04.03.2011) eine Schwerbehinderung(Grad der Behinderung 70%) vorliegt,und diese Rückwirkend zum 05.06.2017 festgestellt wurde,beantragen wir dies bei unserer Lohnsteuerberechnung für die Jahre 2017/2018 Rückwirkend zu berücksichtigen.

Als Anlage der Bescheid vom Gesundheitsamt."

gruß
Verfasst am: 25. 08. 19 [12:40]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1393
@Tobias,
ja das sollte reichen.

Gruß idur

Wer Freundlichkeit erwartet, sollte dies unbedingt schon bei der Fragestellung vorleben!
Verfasst am: 25. 08. 19 [12:44]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people