Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Festgestellte leichte MS, macht da der Antrag auf Schwerbehinderung Sinn?

Topic Status: beantwortet

 » Gesundheit, Hilfsmittel & Medikamente
Landesflagge: DE
wuestenblume27
Themenersteller
Beiträge: 2
Hallo,
meine Tochter hat seit 2018 eine festgestellte leichte Form der MS. Bisher hatte Sie einen Schub und keine Einschränkungen. Macht es dann bei Feststellung dieser chronischen Erkrankung ohne Einschränkungen denn im Moment Sinn, einen Antrag auf Feststellung der Schwerbehinderung zu stellen?
Verfasst am: 02. 12. 19 [09:48]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
eva2019
Beiträge: 403
Hallo wuestenblume27,
einen Antrag auf Schwerbehinderung zu stellen hat nur einen Sinn, wenn Sie dadurch eine Behinderung hat.
Mehr Sinn hat allerdings die Behandlung mit Neuroakupunktur (am besten bei einem Neurologen, der dies auch im Leistungsangebot anbietet)... Ist mir ein Fall bekannt, da konnte die Dame wieder ins Berufsleben zurück… Gute Prognose bis 6.5 EDSS.
Alles Gute!
Verfasst am: 02. 12. 19 [11:09]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Denis_MyHandicap
Beiträge: 302
Hallo,

ein Antrag auf Schwerbehinderung bei einer Form ohne Einschränkungen würde auch nicht genehmigt werden vom Amt.

Freundliche Grüße

Denis,MyHandicap
Verfasst am: 02. 12. 19 [15:15]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Denis_MyHandicap
Beiträge: 302
Hallo,

medizinisches Qi Gong würde auch als Therapieform Sinn machen.
Die harmonischen einfachen Übungen wirken sich gut auf die Neurologie der Symptomatik aus.

Freundliche Grüße

Denis, MyHandicap
Verfasst am: 02. 12. 19 [15:17]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
jenner
Beiträge: 2774
eva2019 hat geschrieben:

Ist mir ein Fall bekannt, da konnte die Dame wieder ins Berufsleben zurück… Gute Prognose bis 6.5 EDSS.

Muss man das als Laie verstehen, was diese Zahlen und Buchstaben bedeuten sollen? icon_rolleyes.gif

Gruß jenner
"Besserwisser" dieses Forums können es nicht lassen, unter fast jedem Beitrag seinen/ihren Senf dazuzugeben.
https://hateaid.org/betroffenenberatung/ Hilfe gegen Hass im Netz

Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiß ob sie wieder kommen (Oskar Wilde)

Verfasst am: 02. 12. 19 [16:07]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1863
Tja jenner,
so ist das mit den Besserwissenden.
Einfach mal die Birne einschalten und sich kundig machen statt einen sinnlos Post zu produzieren.

Die Expanded Disability Status Scale (EDSS) ist eine von John F. Kurtzke entwickelte Leistungsskala, die den Schweregrad der Behinderung bei Multiple Sklerose-Patienten zum Zeitpunkt der Erhebung angibt.

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 02. 12. 19 [16:37]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
eva2019
Beiträge: 403
jenner hat geschrieben:

Muss man das als Laie verstehen, was diese Zahlen und Buchstaben bedeuten sollen? icon_rolleyes.gif

Liebe/r jenner, als Laie muss man nicht wissen; und als Nichtlaie weiß man eben auch was.
Ich sehe den „Besserwisser“ als Kompliment icon_wink.gif
Wenn sich aber ein Patient über seine Erkrankung informiert, kann davon nur profitieren.
Wenn er sich zu spät informiert, dann hat er Pech gehabt.

Vielleicht überdenkst du nochmal deine Signatur: die Besserwiessenden schreiben nur das, was sie wissen; und sie wissen vielleicht Vieles nicht, was du weißt. Wozu dann die Machtkämpfe icon_rolleyes.gif
lg
Verfasst am: 02. 12. 19 [17:17]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
wuestenblume27
Themenersteller
Beiträge: 2
Herzlichen Dank für die schnelle Rückmeldung. Da ich jetzt weiß, dass der Antrag im Moment keinen Sinn macht, werden wir ihn auch nicht stellen.
Dankeschön!
Danke auch für die netten Empfehlungen, aber im Moment ist meine Tochter ein fast normaler Teenager, die keinerlei Therapie außer ihrer Medikation benötigt.
Liebe Grüße
icon_smile.gif
Verfasst am: 02. 12. 19 [18:06]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: CH
Kohlrabi
Beiträge: 341
jenner hat geschrieben:

eva2019 hat geschrieben:

Ist mir ein Fall bekannt, da konnte die Dame wieder ins Berufsleben zurück… Gute Prognose bis 6.5 EDSS.

Muss man das als Laie verstehen, was diese Zahlen und Buchstaben bedeuten sollen? icon_rolleyes.gif


Die Buchstaben (Leistungsskala) (( expanded disabilitiy status scale)) und Zahlhlen benennen den Schwehregrad der Behinderung. 10 ist die höchste Stufe und das bedeutet Tod infolge MS. Ich hoffe ich komme noch lange nicht zur 10, denn ich fühle mich noch gut.

Kohlrabi
Verfasst am: 02. 12. 19 [18:47]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
jenner
Beiträge: 2774
@ Kohlrabi
Danke für die gute Erklärung icon_wink.gif

Gruß jenner
"Besserwisser" dieses Forums können es nicht lassen, unter fast jedem Beitrag seinen/ihren Senf dazuzugeben.
https://hateaid.org/betroffenenberatung/ Hilfe gegen Hass im Netz

Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiß ob sie wieder kommen (Oskar Wilde)

Verfasst am: 02. 12. 19 [19:13]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people