Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Chopart Amputation

Topic Status: beantwortet

 » Gesundheit, Hilfsmittel & Medikamente
Landesflagge: DE
Mousafir
Themenersteller
Beiträge: 1
Sehr geehrte Damen und Herren,

Es fällt mir nicht einfach momentan, nach einem Arbeitsunfall erlitt ich eine Verletzung die letztendlich in einer Chopart Amputation mit versteifung des Fußgelenkes endete, die eigene Haut reichte auch nicht so wurde mir vom Oberschenkel Haut auf den Stumpf Transplantiert.

Beim Abschlussgespräch, wurde erläutert, dass bei dem Fall das die Stelle unaufhörlich weiter sekretisiert (bei Belastung), würde nur noch eine Stelle über dem Fußgelenk in Frage kommen für eine weitere Amputation, jedoch würde es eine bessere prothetische Versorgung für Unterschenkelamputierte geben z.B von Ottobock das Model Meridium oder empower (biom).

Momentan habe ich also noch einen Teil meines Fußes womit ich stehen kann aber nicht laufen, im Kontrast dazu steht die bessere prothetische Versorgung, weil es bei einer Chopart Amputation nur eine carbon schuheinlage gibt die durch einen schaft am Unterschenkel gehalten wird.

Entscheiden werde ich immernoch selber, trotzdem möchte ich gerne eure Erfahrungen lesen.

Vielen Dank!
Verfasst am: 11. 07. 19 [17:41]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Denis_MyHandicap
Beiträge: 260
Hallo,

schwierig hier einen Rat zu finden da wir alles Laien sind.
Letztendlich können dir nur die Ärzte die dich behandeln einen Rat geben.

Vielleicht findet sich jemand im Forum mit einer ähnlichen Problematik der das alles schon erlebt hat.

Freundliche Grüße

Denis, MyHandicap

Verfasst am: 11. 07. 19 [18:46]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
einbein
Beiträge: 706
Vielleicht käme auch eine Amputation mit Endo-Exo-Bersorgung in Frage. Vorteil ist, dass man eine Vollbelastung im Knochen hat und die Nachteile des Schaftes entfallen.
Ob dies die optimale Option ist, kann man so und aus der Ferne nicht beantwortet. Die EE-versorgten, die ich kenne, sind froh und glücklich.
Hier gibt es Informationen aus 1. Hand: https://www.mhh-unfallchirurgie.de/endo-exoprothetik
Anrufen, Termin machen, dort beraten lassen.


Was du heute nicht erlebst, kannst du morgen nicht nachholen ohne etwas anderes zu verpassen.
Verfasst am: 11. 07. 19 [20:22]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people