Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

bds US-amputiert. Krieg die Streckung des re. Kniegelenks nicht hin.

Topic Status: beantwortet

 » Gesundheit, Hilfsmittel & Medikamente
Landesflagge: DE
Robby1105
Themenersteller
Beiträge: 1
Hallo erstmal, wer hat für mich Tips, wie ich die Streckung des re. Kniegelenks hinbekomme. Die täglichen Übungen + KG-Hausbesuche 2x wöchentlich, haben bisher nichts gebracht. Gibt es eine Art Orthesen, die nach und nach verstellt werden können, um das Kniegelenk in die Streckung bringen? Bin schon ganz verzweifelt! Ich will aus dem Rolli! Das linke Bein wurde bereits vor fünf Jahren amputiert. Geht ganz gut mit Stift-Liner System. Würde mich freuen, wenn ich Tips & Anleitungen bekommen würde. Gruß Robby
Verfasst am: 11. 01. 19 [13:48]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Ralf Rumpf
Beiträge: 317
Hallo

ich hab das gleiche Problem.Auch ich bekomme die Streckung nicht hin.Die Ursachen können vielfältig sein und können von einem Orthopäden beurteilt werden.
Bei mir ist es einfach so das der Stumpf zu kurz ist.
Aber es gibt eine Möglichkeit.
Man kann,durch spezielle Berechnungen,die Prothese so ausrichten das die fehlenden Grade ausgeglichen werden.
Dazu muss aber dein Prothesenanbieter ausgerüstet sein.
Bei mir hat es geholfen.Seit dem kann ich besser stehen/gehen und habe auch mein Gleichgewicht wieder zurück bekommen.
Sprich mit deinen Technikern.Die Technik dazu,ebenso die benötigten Materialien,werden von Otto Bock angeboten(wenn da Fragen aufkommen sollten).

Gruß
Ralf

Ralf Rumpf
Die von mir im Rahmen meines ehrenamtlichen Mitwirkens bei MyHandicap in meinen Beiträgen gegebenen Informationen sind keine Rechtsauskunft/Rechtsbehelf. Eine rechtliche Prüfung von konkreten Einzelfällen kann nicht erfolgen. Bitte suchen Sie hierzu professionelle Rechtshilfe auf."Medizinische Auskünfte beruhen auf eigener Erfahrung und ersetzten in keinem Fall das Fachliche Wissen von Ärzten.Darüber hinaus lehne ich jede Verantwortung für Schäden ab die aufgrund des nicht beachten der hier gegebenen Hinweise entstehen.
Verfasst am: 11. 01. 19 [14:21]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
einbein
Beiträge: 698
Mit 2x KG die Woche wird das nichts.
Ich bein kein absoluter Spezialist für US-Amputation.
Die beugekontraktion kommt durch das gestörte Muskelgewicht und Inaktivität. Lass dir von der KG Übungen zeigen, um die Strecker-Muskulatur zu kräftigen. Dann brauchst du einen Helfen, um die Bruger zu dehnen. Diese Übungsreihen musst du mehrmals täglich durchlaufen.

Wir schon vorher geschrieben, kann die Prothese mit der vorhandenen Beugung aufgebaut werden. Durch Schiebeadapter kann man die Prothese dann dem Trainingsstand laufend anpassen.
Der Erfolg setzt aber voraus, dass msn kontinuierlich und systematisch trainiert.

Was du heute nicht erlebst, kannst du morgen nicht nachholen ohne etwas anderes zu verpassen.
Verfasst am: 11. 01. 19 [15:57]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Pit998
Beiträge: 25
Hallo
Wir haben schon ganz gute Erfahrungen mit einer Quengle-Orthese gemacht.
Je nachdem was für Gründe für die fehlende Streckung vorliegen, könnte man das mal ausprobieren.
Rücksprache mit dem Arzt ist jedoch zu empfehlen.
Bei Fragen PN an mich.

Alles Gute
Verfasst am: 15. 01. 19 [19:33]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people