Wohnen mit Behinderung: Südfrankreich lockt mit Betreuung und Meer

Wohnen in Gers im Dreieck Toulouse, Atlantik und Pyrenäen
Attraktive Szenerie im Umland der Appartements (Foto: A & F WEITBLICK)

Für Menschen mit Behinderung ist es sehr wichtig, trotz aller Einschränkungen eine möglichst große Autonomie zu besitzen. Wer eine Wohnform sucht, in der man nach eigenen Bedürfnissen betreut wird und berufliche Ziele umgesetzt sowie private Wünsche erfüllt werden können, dem wird im Süden Frankreichs ein nicht alltägliches Angebot gemacht.

A & F WEITBLICK will körperlich schwer oder schwerstbehinderten erwachsenen Personen ohne geistige Einschränkungen eine Wohn-, Bildungs- und Lebensform ermöglichen, wie es sie für Betroffene leider nur selten gibt. Die intensive Projektarbeit begann vor sechs Jahren, heute ist das erste Haus fertig gestellt und alle notwendigen Bewilligungen sind vorhanden. In den kommenden Jahren sollen weitere Häuser gebaut werden.

Der selbstbestimmte Mensch im Mittelpunkt

Beim Projekt A & F WEITBLICK sind eine Bildungsfachfrau, eine Pflegefachfrau HF und ein Ökonom federführend. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht der selbstbestimmte Mensch. A & F WEITBLICK möchte Menschen, die nicht mehr selbst mobil sind (Tetraplegie Schädigungshöhe C2 bis C5), eine Akutrehabilitation hinter sich haben und für eine kürzere oder längere Zeit im Ausland leben möchten, ein Lebensumfeld schaffen, das ihnen erlaubt, in ihrem Alltag eine möglichst grosse Autonomie zu erlangen.

Hoher Wohnstandard für Menschen mit Behinderung

Dafür wurde im Süden Frankreichs, genauer im Departement Gers im Dreieck Toulouse, Atlantik und Pyrenäen ein Haus mit vier grosszügigen, Licht durchfluteten Appartements erstellt. Jedes Appartement ist gegen 40 Quadratmeter gross und hat einen separaten Wohnungseingang. Zur festen Einrichtung gehören ein Lavabo und ein Spezialbett, welches nächtliche Umlagerungen unnötig macht. Jede Wohnung verfügt über eine Internetstandleitung sowie Telefon- und TV-Anschluss. Neben den vier Appartements gibt es zur gemeinsamen Benutzung ein Wohnzimmer, eine Küche, das Badezimmer und natürlich den Garten. Zum Haus gehören beheizbare Swimmingpools im Freien.

Professionelle Pflege rund um die Uhr

Für ein solches Projekt mit der gewählten Wohnform ist die richtige Pflege und Therapie unabdingbar. Die Betreiber gewährleisten nach ihren Angaben rund um die Uhr eine professionelle Pflege und die von den Bewohnern benötigten Pflegevorrichtungen. Die gewünschten Betreuungsbedürfnisse werden individuell geplant und in die selbst bestimmte Tagesstruktur integriert.

Unentschiedenen Interessenten wird Wohnen auf Probe angeboten
Verträumte Stunden am Strand (Foto: A & F WEITBLICK)

Arbeiten nach dem System der Kinästhetik

Um Komplikationen bestmöglich zu vermeiden, werden den pflegespezifischen Proßphylaxen und Schwerpunkten grosse Bedeutung beigemessen und als ausserordentlich wichtige Bestandteile in die tägliche Pflege miteinbezogen. Die Betreiber arbeiten nach dem ganzheitlichen System der Kinästhetik - die Bewegungsunterstützungen werden analysiert, die persönlichen Ressourcen genutzt und die vorhandenen Fähig- und Fertigkeiten aktiviert.

Außerdem steht den Bewohnerinnen und Bewohnern ein umfangreiches Angebot an verschiedenen Therapien zur Verfügung, so zum Beispiel Bewegungstherapien im Wasser der hauseigenen Pools, Hydro- und Balneotherapien, Hippotherapie und diverse Physiotherapien.

Im Departement Gers sind die durchschnittlichen Jahrestemperaturen deutlich milder als in der Schweiz, was hilft, paraplegische Beschwerden zu lindern und die Mobilität zu erweitern. Zudem erlaubt es, alle wichtigen Bewegungstherapien im Wasser durchzuführen.

Bildung und Beruf als weiterer Schwerpunkt

Auch die Realisierung beruflicher Ziele will A & F WEITBLICK ermöglichen. Der Verein organisiert Um-, Aus- oder Weiterbildungen und versucht, passende Arbeitsplätze zu finden. Die Betreiber führen als permanentes Beschäftigungsangebot ausserhalb des Wohnhauses „sinnvolle, geistig anregende und befriedigende Weiterbildungs-, Schulungs- und Arbeitsprojekte“ durch. Diese sind als Produkte-Entwicklungsprozesse angelegt und finden in Teams statt, die aus Menschen mit Handicap und Nichtbehinderten zusammengesetzt sind. Alle Angebote werden von professionellen, diplomierten Fachpersonen geleitet und das Arbeitstempo wird an die Teilnehmenden angepasst.

Aufnahmebedingungen und Kosten

Aufgenommen werden Erwachsene mit einer schweren bis schwersten körperlichen Einschränkung, die derzeit in der Akutrehabilitation, in einem Pflegeheim oder im familiären Kreis leben und eine neue Wohn- und Lebensform suchen.

Für die Betroffenen sind neben allen Angeboten und Betreuungsformen vor allem auch die Kosten massgebend. Hier ein Preisbeispiel für Wohnen und 24-Std.-Einzelbetreuung im Falle Tetraplegie (z.B. C4, komplett). Die Kosten betragen 144 Franken (ca. 95 Euro) pro Tag. Dieses Angebot umfasst:

  • 24-Stunden Pflegebetreuung
  • Wohnen
  • Spezialbett (keine nächtlichen Umlagerungen)
  • Mechanische Hilfsmittel
  • Reinigung der Wäsche
  • Reinigung des Appartements
  • Telefon-/Internetanschluss inkl. Gebühren (Standleitung)
  • Radio-/Fernsehanschluss inkl. Gebühren
  • Verwaltungskosten

Biarritz im Westen, Lourdes im Süden

Die Lokalität, die Umgebung und die Region ganz allgemein laden auch zu zahlreichen Freizeitaktivitäten ein. In der Gartenanlage mit eigenem Sitzplatz und Pool kann man einfach einmal nichts zu tun und die Seele baumeln lassen. Aber auch die Region und die nahen, malerischen Kleinstädte laden zu Spazierfahrten in die Natur oder zu den nächsten Märkten ein, zu Theaterbesuchen oder Open Airs. Fährt man gegen Westen, erwarten einen die Sandstrände am Atlantik und Orte wie Biarritz oder Bayonne, geht die Fahrt in Richtung Süden, locken die Pyrenäen und der Wallfahrtsort Lourdes.

Menschen mit Handicap sind zum Schnuppern eingeladen

Ein Umzug in ein anderes Land, in eine andere Kultur und weg vom Gewohnten ist ein grosser Schritt. Die Verantwortlichen ermöglichen deshalb Interessenten ein Wohnen auf Probe. Dabei können die Anlage und alle Angebote und Möglichkeiten im Bereich von Pflege & Therapie, Wohnen, Freizeit, Kultur und Bildung getestet werden, ehe man sich allenfalls dazu entscheidet, definitiv den grossen Schritt in Richtung Süden zu wagen. Das Anwesen in Caumont eignet sich aber nicht nur zum Wohnen, sondern ist auch ein idealer Ort, um Urlaub zu machen.

Text: PG

Fotos: A & F Weitblick

Sie haben noch Fragen? Stellen Sie diese gleich hier im Forum!

Links zu diesem Artikel