USA

Eines meiner grössten Hobbies ist das Reisen. Für mich ist die Krankheit Ataxie kein Hindernis, zum andere Länder und Leute kennenzulernen. Auch wenn ich mit dem Flugzeug grosse Distanzen fliege, wird für mich genug gesorgt.

Für drei Monate machte ich Ferien in Amerika. Das erste Mal, dass ich mit dem Rollstuhl so weit weg geflogen bin. In meinen Sommerferien vom Studium entschied ich mich für einen erneuten Sprachaufenthalt, zum vertiefen der englischen Sprache. Für drei Monate besuchte ich eine Sprachschule in San Diego. Es war interessant, so viele junge Leute von der ganzen Welt um sich herum zu haben.

Kurztrips quer durch die Staaten

Von San Diego aus machte ich mit meinen Mitstudenten Kurztouren nach Las Vegas, Hollywood, Miami Beach, L.A, San Francisco und Mexiko. In Amerika ist alles so unendlich gross und weit. Und: Amerika ist ein echtes Rollstuhlparadies! Sei es mit dem Bus, dem Zug, Schiff: du kommst wirklich überall hin. Jedes Hotel, jedes Restaurant, alles ist rollstuhlgängig und endlich muss man keine Behinderten-Toilette suchen gehen. Herrlich!

Text: Sandra Brühwiler 

Sie haben noch Fragen? Stellen Sie diese gleich hier im Forum!

Links zu diesem Artikel