Forum, Infos & Adressen
für Menschen mit Behinderung
Login Login
Passwort vergessen? | Registrieren.
 DEFR

„Wir behinderten müssen uns zeigen!“

Reto Thurnherr mit Fifa-Pokal
Klicken Sie auf das Bild, um den Artikel auf blick.ch zu lesen (Foto: Ringier Medien)

Ohne Hilfsmittel hört Reto Thurnherr nichts. Sein Chef, Fifa-Boss Sepp Blatter, hat das nicht einmal bemerkt.

Thurnherr ist schwerhörig und hat leichte Probleme beim Gehen. Doch das schränkt ihn bei seiner Arbeit nicht ein. Im Gegenteil: „Vieles kann ich sogar besser als Nichtbehinderte“, erklärt er. „Ich arbeite konzentriert. Mich lenken keine Nebengeräusche ab.“

Traum Fifa

Als Thurnherr sich bei der Fifa bewarb, glaubte niemand, dass er bei den Verantwortlichen eine Chance hat. Doch der fussballbegeisterte Sechzehnjährige bewarb sich trotzdem – und wurde für ein Praktikum ausgewählt. Unterdessen arbeitet er seit 14 Jahre bei der Fifa.

Der Hobby-Schwimmer hat sein Können derart gut unter Beweis gestellt, dass sein Chef, Fussball-Boss Sepp Blatter, erst gar nicht bemerkte, dass Thurnherr ein Handicap hat. „Ich habe lange nichts davon gewusst“, sagt Blatter. „Erst als er mich wegen dem Behindertensport etwas fragte, erklärte er mir seine Situation.“

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel als pdf oder auf blick.ch

Von Franziska Agosti für Blick– 23.12.2010